Frühe Kabardian: süße Pflaume für die südlichen Regionen

 Frühe Kabardian: süße Pflaume für die südlichen Regionen

Plum Kabardin früh von vielen Gärtnern gilt als die köstlichste aller frühen Pflaumensorten. Gleichzeitig hat diese sehr alte Sorte neben einer Reihe von Vorteilen viele Nachteile, insbesondere gilt sie als sehr wählerisch in der Pflege. Es genügt zu sagen, dass Kabardian früh ein südlicher Baum ist, und in anderen Regionen fühlt es sich unangenehm an.

Beschreibung der Kabardinka-Pflaume und ihrer Sortenmerkmale

Die frühe Pflaumensorte Kabardinskaya (im Volksmund als Kabardinka bekannt) ist seit den 1950er Jahren bekannt. Es wird angenommen, dass es zufällig durch Bestäubung von Anna Shpet Pflaumenblüten erhalten wurde. Bereits 1959 wurde die Sorte im Staatsregister eingetragen und nur in den südlichen Regionen, insbesondere in den Regionen und Republiken des Nordkaukasus, für den Anbau empfohlen. Dies ist auf die geringe Winterhärte des Baumes zurückzuführen. Selbst kleine wiederkehrende Frühlingsfröste zerstören sowohl Blüten als auch Eierstöcke, und das Holz verträgt keine mittleren Fröste (etwa -10 ... -15) ÜberVON). Diese Pflaume ist launisch für ungünstiges Sommerwetter: Sie verträgt weder Trockenheit noch anhaltenden Regen.

Nach dem Eintrag im Staatsregister der Russischen Föderation gehört die Kabardinskaya früh zu den Sorten der frühen mittleren Reifezeit, wird jedoch von Gärtnern als eine der frühesten Pflaumen angesehen. Dies ist eine selbstfruchtbare und ziemlich früh reifende Sorte für den universellen Gebrauch. Die Fruchtreife erfolgt in der zweiten Julihälfte. Die ersten Früchte der Pflaume tragen im Alter von 4-5 Jahren. Der maximale Ertrag wird im Alter von 10-15 Jahren beobachtet, die durchschnittliche Laufzeit des produktiven Lebens eines Baumes beträgt etwa 30 Jahre.

Ein mittelgroßer Baum mit einer runden, ovalen, mittelschweren Krone. Von roten Flecken und Graufäule ist relativ wenig betroffen, im Durchschnitt ist die Motte gefährlich für sie. Die Fruchtbildung erfolgt sowohl auf einjährigen Zweigen als auch auf Bouquetzweigen. Der Ertrag wird als sehr hoch angesehen: Bis zu 15 Eimer Obst werden von einem erwachsenen Baum geerntet.

Auf einigen Zweigen sind die Früchte fast wie auf Sanddorn angeordnet

Früchte sind überdurchschnittlich groß, oft werden sie sogar als sehr groß bezeichnet: Das Durchschnittsgewicht beträgt 45 g, das Maximum 65 g. Die Form ist weitgehend oval mit einer gut definierten Bauchnaht. Die Hautfarbe ist rotviolett, in vollreifen Früchten fast schwarz. Auf der Oberfläche sind zahlreiche Lichtpunkte deutlich sichtbar, die Frucht ist mit einer wachsartigen Beschichtung bedeckt. Das Fruchtfleisch ist mitteldicht, gelb gefärbt, der Saftgehalt ist sehr hoch. Der Geschmack ist süß, von den Verkostern als ausgezeichnet bewertet. Der kleine Knochen von der Pulpa ist leicht zu trennen.

Die Vorteile der Sorte sind:

  • Selbstbestäubung;
  • Trennbarkeit des Knochens;
  • frühe Reife;
  • großartiger Geschmack;
  • ausgezeichnete Präsentation.

Die Nachteile sind:

  • sehr schlechte Frostbeständigkeit;
  • Massenabfall von Früchten während ihrer Reifung;
  • Abhängigkeit des Geschmacks vom Wetter;
  • launische Pflege.

Sie können alle Arten von Rohlingen aus Kabardinka herstellen, aber meistens versuchen sie, die Früchte frisch zu verwenden.

Pflaumensorten Kabardinskaya früh pflanzen

Leider ist es nicht möglich, die frühe Kabardinskaya-Pflaume zum Pflanzen nicht nur in der Mittelspur, sondern auch in der Region Tschernozem zu empfehlen. Es ist unmöglich, einen großen Baum vor Frost zu schützen, und für diese Regionen müssen andere Sorten ausgewählt werden. Auch im Süden wird empfohlen, diese Pflaume im Frühling zu pflanzen, damit der Sämling im Sommer richtig Wurzeln schlägt und stärker wird.

Die Landung selbst erfolgt auf traditionelle Weise und weist keine Besonderheiten auf. Sowohl ein- als auch zweijährige Sämlinge wurzeln, wenn sie gesund sind, gleich gut. Sämlinge in Behältern können auch im Sommer gepflanzt werden, jedoch nicht an den heißesten Tagen. Für die Landung sollten Sie beleuchtete Bereiche mit zuverlässigem Windschutz wählen. Pflaume bevorzugt fruchtbare Böden, aber leicht. Das Beste von allem - neutraler Lehm. Feuchtgebiete sind für diesen Baum völlig ungeeignet. Bei einer engen Lage des Grundwassers können Sie einen künstlichen Hügel mit einer Höhe von bis zu einem halben Meter bauen.

Wenn das Grundwasser in der Nähe ist, wird anstelle einer Grube ein Hügel organisiert.

Bei der Vorbereitung der Baustelle wird sie ausgegraben, die Rhizome des Unkrauts entfernt und die üblichen Dosen Dünger aufgetragen. Saure Böden sind kalkhaltig. Im Herbst wird eine Landegrube vorbereitet. Seine Abmessungen betragen mindestens 50 cm in jeder Abmessung oder besser - mehr. Die Vorbereitung der Grube ist traditionell: Eine kleine Schicht Kiesdrainage wird auf den Boden gelegt, dann wird fruchtbarer Boden mit Düngemitteln gemischt. Genug sind 1-2 Eimer Humus, Eimer Torf, 300 g Superphosphat und ein paar Handvoll Holzasche. Im Herbst können Sie auch einen Pfahl für ein Bäumchenstrumpfband fahren, das etwas mehr als einen halben Meter über dem Boden hervorsteht.

Es ist besser, kurz vor dem Pflanzen einen Sämling zu kaufen. Gehen Sie wie folgt vor, nachdem Sie es an die Site geliefert haben.

  1. Die Wurzeln werden leicht beschnitten und einige Stunden in Wasser eingeweicht. Danach werden sie in eine Tonklapperbox getaucht.

    Das Geschwätz von Ton und Königskerze erleichtert das Einpflanzen von Sämlingen

  2. Nachdem sie die erforderliche Menge Erde aus der Grube entnommen haben, bilden sie darin einen Hügel, auf den der Sämling gelegt wird, wodurch die Wurzeln begradigt werden. Es ist wichtig, es so zu positionieren, dass sich der Wurzelkragen einige Zentimeter über dem Boden befindet.

    Jede Planke an den Rändern der Grube hilft dabei, die Höhe der Landung zu kontrollieren.

  3. Halten Sie den Sämling mit der Hand fest, bedecken Sie die Wurzeln allmählich mit Erde aus der Grube, verdichten Sie sie mit den Händen und dann mit den Füßen.

    Der Boden wird in Schichten gegossen und verdichtet

  4. Der Stiel wird mit einem weichen Seil nach der "Acht" -Methode am Pfahl befestigt.

    Die "Acht" -Methode ist zuverlässig und schonend

  5. Bewässern Sie den Baum mit mindestens zwei Eimern Wasser, stellen Sie die Bodenoberfläche wieder her und bilden Sie eine Walze für die anschließende Bewässerung.

    Eine Walze an den Kanten ist erforderlich, damit sich das Wasser nicht ausbreitet

  6. Da das Pflanzen im Frühjahr erfolgt, sollte das Mulchen des Stammkreises nicht kräftig sein, aber eine Schicht Humus oder Torf von 2-3 cm ist wünschenswert.

Das Schneiden des Sämlings beim Pflanzen lohnt sich nicht; Sie können die Seitenzweige nur kürzen, wenn einige im Vergleich zu anderen unverhältnismäßig lang sind. Das Bewässern des Baumes im ersten Jahr ist häufig erforderlich, damit der Boden darunter nicht austrocknen kann.

Merkmale des Wachstums und Feinheiten der Pflege

Plum Kabardian erfordert früh qualifizierte Pflege. Alle Operationen sind normal, müssen jedoch streng und effizient durchgeführt werden. Während der gesamten Lebensdauer eines Baumes ist es notwendig, die Bodenfeuchtigkeit im Stammkreis zu überwachen: Es sollten weder Staunässe noch Austrocknung zugelassen werden. Die Bewässerung erfolgt regelmäßig bei starker Dürre - sogar zweimal pro Woche. Die Pflaume benötigt Feuchtigkeit, insbesondere während der Bildung und des intensiven Wachstums der Früchte.

Sie beginnen ein Jahr nach dem Pflanzen, den Baum zu füttern. Im Frühjahr - mit Harnstoff, im Sommer - mit Holzasche und im September oder Oktober werden Humus und Superphosphat in den für Pflaumen üblichen Dosen (1-2 Eimer bzw. 30-40 g) eingeführt. Es ist ratsam, den Stamm in der Nähe des Rumpfes unter schwarzem Dampf zu halten: Rasen mit einer Pflaume ist nicht sehr willkommen. Der Boden unter jungen Bäumen wird regelmäßig gelockert, unter Erwachsenen werden sie unter einer Mulchschicht gehalten.

Es ist nicht üblich, Pflaumen unter Rasen anzubauen.

Diese Pflaumensorte muss jährlich beschnitten werden. Zusätzlich zum hygienischen Schnitt (Entfernen von erkrankten und getrockneten Zweigen) ist ein formender erforderlich, der sich tatsächlich in einen dünner werdenden verwandelt. Zusätzlich zur Ausdünnung werden die meisten Äste jedes Frühjahr um 15 bis 20 cm gekürzt. Die Vorbeugung von Krankheiten besteht darin, die Sauberkeit im Stammkreis aufrechtzuerhalten, den Baum rechtzeitig zu beschneiden und im Frühjahr mit Bordeaux-Flüssigkeit zu verarbeiten.

Video: Ernte der Pflaume Kabardian früh

Krankheiten und Schädlinge, der Kampf gegen sie

Mit der richtigen Pflege bewältigt die Pflaume selbst die meisten Krankheiten, zumal nicht alle für diese Sorte charakteristisch sind. Kabardian früh ist fast nicht anfällig für Fleckenbildung und Moniliose, erkrankt jedoch häufig an Clasterosporiose. Der Besen der Hexe und der Zahnfleischfluss sind ebenfalls gefährlich für sie, manchmal werden auch Pflaumentaschen gefunden. Pilzkrankheiten werden hauptsächlich mit Topaz, Skor, Horus gemäß den Anweisungen behandelt. Nur bei einem Hexenbesen mit Pflaume muss man sich trennen. Während der Zahnfleischentfernung müssen die Wunden unbedingt gereinigt, mit einer 1% igen Kupfersulfatlösung behandelt und mit Gartenlack bedeckt werden.

Die Schädlinge sind Pflaumenmotte, Milben, Blattläuse, Pflaumensägefliege. Im Kampf gegen Insekten sind alle Insektizide wirksam, mit Milben - Akariziden. Traditionell verwenden Hobbygärtner Karbofos, Fufanon, Aktara usw.

Referenzen

Plum Kabardinskaya früh ist eine alte, aber sehr gute Sorte für die südlichen Regionen. Es gilt nicht als stressfrei, wird aber von Gärtnern wegen seines köstlichen Fruchtgeschmacks geliebt.


Frühe Pflaume - Kabardinka Sorte

Für einen modernen Gärtner ist es jetzt äußerst schwierig, Obstbaumsorten auszuwählen, ihre Auswahl ist so groß. Pflaumenbäume sind keine Ausnahme, und diese Bäume werden gerne in Gartengrundstücken gepflanzt. Welche Pflaumensorte soll man wählen? Wie unterscheiden sie sich voneinander? Sie können dies herausfinden, indem Sie Artikel lesen, die bestimmte Pflaumensorten beschreiben.

In diesem Artikel konzentriert sich die Geschichte auf eine Pflaume, die in Kabardino - Balkarien gezüchtet und nach ihrer Kabardinka benannt wurde.


Plum Victoria ist ein mittelgroßer Baum mit einer weitläufigen, spärlichen, abgerundeten Krone. Die Triebe sind dick und kurz, braun-grün gefärbt.

Beschreibung der Königin Victoria Pflaumenfrucht:

  • breite ovale Form
  • Gewicht - 30-40 g
  • rotviolette Färbung
  • weiße Punkte und eine wachsartige Beschichtung auf der Schale
  • gelbes saftiges Fruchtfleisch
  • Der mittlere ovale Knochen ist frei von der Pulpa getrennt.

Das Pflaumenpulpe enthält 10,3% Zucker, 0,9% Säuren und 2,7 mg pro 100 g Ascorbinsäure. Der Geschmack wird mit 4,2 von 5 Punkten bewertet.

In Russland wird die Sorte Queen Victoria sowohl in den südlichen Regionen als auch in kälteren Klimazonen angebaut.


Wie man eine Pflaume pflegt

Diese Sorte ist nicht wählerisch in Bezug auf Pflege und Wachstumsbedingungen. Die frühzeitige Entwässerung des Flusses erfordert nur eine regelmäßige Bewässerung. Zur Pflege gehört auch das Beschneiden, Füttern und Lösen.

Wie man Pflaumen richtig wässert

Neu gepflanzte Bäume müssen alle 7 Tage gewässert werden.

Im zweiten Jahr mehrmals im Monat bewässern. Wenn die Hitze stark ist und es nicht regnet, erhöhen Sie die Bewässerung auf einmal pro Woche.

Pflaume dieser Sorte liebt viel Wasser, die Früchte sind saftig und süß. Die Bewässerung ist vom frühen Frühling bis Ende Oktober erforderlich. Führen Sie Anfang November, 2-3 Wochen vor dem Frost, vor der Überwinterung eine feuchtigkeitsaufladende Bewässerung durch.

Pflaumendressing

In den ersten Jahren nach dem Pflanzen, vor Beginn der Fruchtbildung, benötigt die Pflaume keinen zusätzlichen Verband. Ab einem Alter von 3-4 Jahren zweimal pro Saison Dünger auftragen - im Frühjahr und Herbst. Tragen Sie Stickstoff, Phosphor, Kalium und organische Stoffe auf.

Bewerben Sie sich wie folgt:

  • im Frühjahr - Harnstofflösung (60 g pro 10 l)
  • im Sommer - Nitrophoska-Lösung (90 g pro 10 l)
  • im Spätsommer oder Frühherbst - Superphosphat (60 g pro 10 l).

Harnstoff kann mehrmals pro Saison aufgetragen werden, Blattdressing kann durchgeführt werden. Sehen Sie, wie Sie richtig mit Harnstoff düngen.

Ist die Pflaume geschnitten

Jeden Frühling und Herbst ist ein hygienischer Schnitt von gebrochenen, kranken und trockenen Ästen erforderlich. Es ist auch wichtig, sich mit der Bildung der Baumkrone zu befassen. Reichlich vorhandenes Obst kann Äste brechen, daher wird empfohlen, Stützen anzubringen.

Beginnen Sie sofort nach dem Pflanzen des Sämlings mit dem formativen Schnitt. Versuchen Sie, so zu schneiden, dass Sie einen kurzen Stamm erhalten und die Triebe 0,5 bis 0,6 m lang sind.

Entfernen Sie nicht ordnungsgemäß wachsende Äste innerhalb der Krone. So erhalten alle Früchte genügend Licht und Sauerstoff und es entstehen keine Krankheiten. Lassen Sie 5-6 Hauptäste in einem 45-Grad-Winkel zum Stamm.

Wie man eine Pflaume für den Winter vorbereitet

Der Baum ist kompakt und daher leicht für den Winter vorzubereiten.

  1. Tünche den Stamm, um ihn vor Nagetieren zu schützen.
  2. Mit einem speziellen Netz umwickeln und mit Sackleinen und Fichtenzweigen isolieren.
  3. Mulchen Sie den Stammkreis mit Torf oder Sägemehl, Nadeln.
  4. Wenn es möglich ist, im Winter oft im Garten zu sein, schütteln Sie den Schnee von den Zweigen ab, damit er sie nicht bricht.


Pflaumen-Nachsorge

Kabardian Early ist eine der launischsten Pflaumensorten, aber im ersten Jahr des Pflanzens kommt es bei der Pflege auf Standardaktivitäten an.

  1. Beschneidung. Wenn im Frühjahr ein Sämling gepflanzt wird, um das Wachstum zu stimulieren, wird seine Spitze gekürzt. In Zukunft wird die Bildung der Krone von Kabardinka ein obligatorischer Bestandteil der Pflege sein, da der Ertrag leidet, wenn die Krone verdickt wird.
  2. Bewässerung. Nach dem Pflanzen ist es wichtig, die Bodenfeuchtigkeit im Stammkreis zu überwachen: Sie sollte nicht austrocknen und reißen, aber auch nicht überflutet werden. In den folgenden Jahren wird Kabardian früh während der gesamten Saison bis zur Reifung der Pflaumen reichlich bewässert. In der Dürre verlieren sie ihre Größe und ihren Geschmack.
  3. Top Dressing. In den ersten zwei Jahren muss Kabardinka nicht gefüttert werden, da alle Elemente während des Pflanzens in die Grube gelegt wurden.
  4. Wintervorbereitung und Nagetierschutz. Jährliche Pflaumensetzlinge dieser Sorte können mit Heu, Zweigen, Zweigen bedeckt und oben mit einem Seil zusammengebunden werden. Um das Wurzelsystem vor Frost zu schützen, wird der Stammkreis gemulcht. Der Stamm der Kabardinka kann vor Frost geschützt werden, indem er in mehreren Schichten mit Papier umwickelt wird.

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Baum vor unersättlichen Nagetieren zu schützen: entweder den Stamm mit atmungsaktiven Materialien (Nylon, Netz, Sackleinen usw.) umwickeln oder ihn mit einer abschreckenden Lösung mit einem stechenden unangenehmen Geruch behandeln.

Eine sorgfältige Pflege von Kabardinka früh nach dem Pflanzen hilft ihr, sich schnell anzupassen und ihren ersten Winter auf der Baustelle zu überstehen.

Krankheiten und Schädlinge, Methoden zur Bekämpfung und Vorbeugung

Krankheiten und Schädlinge der frühen kabardischen Pflaume sind in Tabellen zusammengefasst.

Tabelle 1 - Mögliche Erkrankungen der Pflaume

Schneiden auf gesundes Gewebe und Verbrennen von sterilen Verdickungsästen. Danach wird die Stelle des Schnittes am Baum desinfiziert und übermalt.

Vor dem Pflanzen muss die Pflanze auf eine Temperatur von +46 ° C erwärmt werden. Die junge Pflaume wird 15 Minuten lang in Wasser getaucht, das auf die angegebene Temperatur erhitzt wurde.

Die schwarze Rußblüte wird gründlich abgewaschen, wonach der Baum mit einer Lösung eines Fungizids behandelt wird.

Einhaltung des Baumpflanzschemas, rechtzeitige Ausdünnung der Krone. In feuchten Klimazonen sind vorbeugende Fungizidbehandlungen erforderlich.

Die Krankheit ist unheilbar, es gibt keine Medikamente und Volksmethoden, um sie zu beseitigen. Die infizierten Pflaumen werden ausgegraben.

Kauf von Pflanzmaterial nur aus zuverlässigen Quellen, rechtzeitige Behandlung von Baumschäden, Pflanzung von Pflaumen außerhalb von Pappeln.

Tabelle 2 - Schädlinge der Sorte Kabardinka

Besprühen mit Fufanon-, Fitoverm- und Danadim-Präparaten vor der Blüte (wenn Larven auftreten) oder Behandlung mit Apollo-, Neoron- und Sunmayt-Präparaten mit schweren Pflaumenläsionen.

Rechtzeitige Anwendung von Phosphor-Kalium-Düngemitteln, vorbeugende Behandlung im Frühjahr und Herbst mit Insektiziden.

Nach volkstümlichen Methoden verwenden sie Wermut, Nadelinfusionen oder eine Benzinlösung. Die chemische Verarbeitung erfolgt mit Chlorophos, Karbofos oder Fufanon.

Im Herbst den Stammkreis graben, das Aas sammeln und zerstören. Durch rechtzeitiges Sammeln der betroffenen Früchte vom Baum wird verhindert, dass sich der Schädling ansiedelt.


Pflaumensorte Dasha

Späte Sorte hausgemachter Pflaumen. Es ist schlecht verteilt. Unten ist eine Beschreibung von V. P. Yagunov:

Der genetische Ursprung ist unbekannt. Erhalten am Suzdal State Variety Site. Autor: V. P. Yagunov. Späte Reifung. Die Ernte beginnt in der zweiten Septemberhälfte. Unreife Früchte reifen gut in der Reifung, ohne an Geschmack und Marktfähigkeit zu verlieren. Verbrauchszeit bis November. Die Winterhärte der Baum- und Blütenknospen ist auf dem Niveau der Sorte Eurasia-21 hoch. Schnell wachsend, beginnt im 3-4. Jahr nach dem Pflanzen im Garten Früchte zu tragen. Die Früchte sind regelmäßig und reichlich vorhanden. Die Sorte ist teilweise selbstfruchtbar. Hohe Transportfähigkeit.

Der Baum ist mittelgroß. Die Krone ist pyramidenförmig und von mittlerer Dichte.

Die Früchte sind groß, 40-50 g schwer und länglich-oval. Die Farbe der Haut ist rosarot mit einer bläulich-grauen wachsartigen Blüte und zahlreichen dunklen subkutanen Punkten. Die Haut ist von mittlerer Dichte, dünn.Das Fruchtfleisch ist orange, saftig, zart, faserig, süß-sauer Dessertgeschmack Der Stein ist halb losgelöst, mittelgroß.

Die neueste vielversprechende Sorte. Empfohlen für Tests in der mittleren und nördlichen Zone des Obstbaus


Gärtner Bewertungen

Ich liebe die Pflaumensorte Domashnyaya. Wir nennen es Ugorka. Trägt seit dem dritten Jahr reichlich Früchte. Die Früchte sind saftig, süß bis bitter. Der Baum liebt Wasser, wenn er nicht bewässert wird, bröckelt er. Nun, über die Hauptsache. Aus Ugorka zu gießen ist eine erstaunliche Sache. Sie können auf Wodka, Mondschein, Alkohol bestehen. Alkohol natürlich stark. Und Sie können auch Wein machen.

http://sortoved.ru/blog_post/sort-slivy-vengerka-italyanskaya

Ich werde mich nicht irren, wenn ich über die ungarische Pulkovskaya sage, dass dies die Hauptsorte in der Region Leningrad ist, ein „Arbeitstier“. Es gibt praktisch in jedem Garten, besonders im alten. Reift Mitte oder Ende September. Es ist groß genug, der Geschmack ist gut, der Ertrag ist sehr gut, die Winterhärte ist durchschnittlich, in strengen Wintern gefriert es ziemlich stark, danach gibt es viel Wurzelwachstum, weshalb es in der Region so verbreitet wurde .

http://forum.prihoz.ru/viewtopic.php?p=341451#p341451

Die ungarische Donetskaya Early ist geschmacklich ein sehr wertvolles Exemplar ... Einige Profis sagen, dass sie die beste ist ...

http://forum.cvetnichki.com.ua/viewtopic.php?f=9&t=355

In unserem Landhaus wachsen zwei Pflaumenbäume. Ich erzähle Ihnen von der italienischen ungarischen Sorte. Es hat dunkel gefärbte große, längliche ovale Früchte mit festem süßem Fruchtfleisch. Eine sehr reiche Ernte. Die Früchte sind leicht zu trocknen. Es stellt sich heraus, dass es eine wunderbare Pflaume ist.

Führer

http://chudo-ogorod.ru/forum/viewtopic.php?f=51&t=866

Viele meiner Nachbarn glauben, dass Moskauer Pflaumen der ultimative Traum sind: Es gibt viele von ihnen, sie sind süß. Warum Geld für teure Sorten ausgeben? Und wir dachten, dass eine solche Sorte keinen Platz im Garten hat, vor allem, weil Pflaumen geschmacklos sind - weich, oft mit einem Wurm und noch häufiger nur mit Fäulnis, die auf den Früchten erscheint, die noch am Ast hängen.

http://ru.badgood.info/reviews/content/slivyi_sorta_vengerki_moskovskie_

Das ungarische Moskau ist das produktivste und stabilste von ihnen. Es ist selbstfruchtbar und bringt oft reichliche Ernten mittelmäßiger roter Früchte hervor, die Ende August oder Anfang September reifen. Aber verarbeitete Produkte von ihnen sind von guter Qualität, insbesondere Marmelade und Saft mit Fruchtfleisch.

http://cveti.clan.su/forum/9-283-1

Unter den Sorten der ukrainischen Auswahl ist eine der köstlichsten die frühe ungarische Donetskaya. Ich mag den ungarischen Donezk wegen der Eindimensionalität der Früchte und der Gleichmäßigkeit der Beladung über das Volumen der Krone. Dies ist eine ausgezeichnete Sorte für Pflaumen, und ein sehr wichtiger Punkt ist, dass sie sehr lange am Baum hängen kann.

http://forum.vinograd.info/showthread.php?p=800986

Ungarische Vulgaris zeichnen sich durch einen sehr guten Geschmack aus, eine sehr lange Verzehrzeit, aber klein, nicht schnell wachsend (Beginn der Fruchtbildung 5-7 Jahre nach dem Pflanzen), sehr erstaunt über den Hai. Daher sind in den letzten Jahren diejenigen, die Gärten dieser Art anlegen möchten, zurückgegangen. Aber für Fans des ungarischen Ordinarius in Polen wurden drei ihrer Klone gezüchtet: Tolar, Promis, Nektavit, die, obwohl sie die mütterliche Vielfalt bei Großfrüchten nicht übertrafen, weniger anfällig für Sharka-Krankheit sind.

http://forum.vinograd.info/showthread.php?p=800986

Jede Art von ungarischer Pflaume wird hauptsächlich von einheimischen Gärtnern wegen des Ertrags und der langen Lebensdauer des Baumes geschätzt. Das dichte Fruchtfleisch hat einen erstaunlichen Geschmack und ein erstaunliches Aroma. Solche Früchte sind ausgezeichnete Rohstoffe für hausgemachte Zubereitungen für den Winter. Der ästhetische Moment ist ebenfalls wichtig - die Blüte der ungarischen Pflaume schmückt Ihren Garten.


Schau das Video: Eingekochte Pflaumen - Rezept Videos