Levkoy (Mattiola)

Levkoy (Mattiola)

Es gibt genaue Informationen aus historischen Aufzeichnungen, dass diese schönen Blumen im 19. Jahrhundert in jedem Garten wuchsen. Aber im Laufe der Zeit verließen die Levkoi die Gärten unter dem Ansturm ihrer High-Fashion-Brüder. Dies ist eine sehr traurige Tatsache. Aber in einigen Dörfern kann man heute noch Mattiola-Levkoy sehen. Und wie man es nicht anbaut, weil es ein erstaunliches Aroma verleiht, das mit jedem Parfüm mithalten kann.

In der dekorativen Blumenzucht ist heute eine Art wie grauhaariger Levkoy oder grauhaarige Mattiola weit verbreitet. Sommer Levkoy ist seine Unterart und kommt häufiger in Blumenbeeten vor.

Levkoya blüht mit verschiedenen Blüten, es gibt einfache und auch doppelte. Die Farben haben unterschiedliche Farbtöne und ein unglaubliches Aroma. Zweifellos verdient Terry Levkoy mehr Aufmerksamkeit. Und das ist nicht verwunderlich, denn im Gegensatz zu einfachen Blumen sind diese viel schöner und blühen viel länger. Einfach - nur bis zu 5 Tage, und Frottee kann drei Wochen lang blühen. Die Pflanze zeigt ihre ganze Schönheit der Blüte vom Beginn des Sommers bis zum Ende des Herbstes.

Was müssen Sie wissen, wenn Sie dieses duftende und unverdient vergessene Wunder züchten? Die Anforderungen an den Inhalt von Levkoy sind minimal: Beobachten Sie den Boden, damit er nicht austrocknet und unnötiges Gras entfernt. Die Schwierigkeiten sind etwas anders - es geht darum, Sämlinge sicher zu züchten und auch erfolgreich zu pflanzen.

Wie man Levkoy anbaut

Diese Blume ist eine sehr merkwürdige Pflanze. Levkoy-Frottee ist sehr schön und deshalb wollen fast alle Erzeuger es anbauen. Aber hier gibt es einen Haken: Die Blüten dieser Art sind steril, bringen keine Samen und blühen dementsprechend nur einmal. Aber es gibt einen Ausweg: Samen für den Anbau von gefüllten Blüten können aus einem einfachen Levkoy gewonnen werden. Im Prinzip werden sie zu diesem Zweck gezüchtet und heißen Hoden. Samen von solchen Hoden sind doppelt und einfach. Sie unterscheiden sich nicht, so dass alles gesät ist, und mit dem Aussehen von Keimblattblättern ist es bereits möglich, sie zu sortieren. Die meisten Sorten einer ähnlichen Blume haben zu diesem Zeitpunkt bereits Frottee. Junge Frotteepflanzen haben hellgrüne Blätter und die Sämlinge selbst sind größer als gewöhnlich.

Es gibt noch einige weitere Punkte, wie man gesunde Setzlinge mit Levka bekommt und nicht verwöhnt.

Es ist wichtig, solche Blüten zu züchten. Dies gilt im Prinzip für jeden Vertreter des Kreuzblütlers. Während der Keimperiode sollte es nicht heiß sein. Darin verbirgt sich manchmal der Grund für den Tod von Sämlingen mit zu Hause angebautem Levkoy. Eine gute Möglichkeit ist, die Samen an einem kühlen Ort zu säen, beispielsweise in einem Gewächshaus, während Gurken und Tomaten dort noch nicht dominieren.

Wenn Sie Levkoi auf offenem Boden pflanzen, ist es besser, einen sonnigen und unbedeckten Ort zu wählen. Ein Grundstück mit mäßig feuchtem Boden ist dafür perfekt. Die Pflanze bevorzugt fruchtbare, nicht saure Böden.

Sie sollten eine solche Blume nicht an einem Ort anbauen, an dem früher Vertreter von Kreuzblütlern, insbesondere Kohl, gewachsen sind. Levkoi kann sich mit einer Pilzkrankheit (Kreuzblütler-Keela) infizieren, deren Erreger seit vielen Jahren im Boden verborgen ist.

Um die Schönheit von Levkoe im Juni zu bewundern und sein wunderbares Aroma einzuatmen, müssen die Samen Mitte März gesät werden. Sobald das erste echte Blatt erscheint, müssen die Sämlinge gedüngt werden. Es sollte eine vollständige Palette von Düngemitteln sein. Und doch müssen Sämlinge während der gesamten Wachstumsphase vor schwarzen Beinen geschützt werden. Dazu müssen Sie die Pflanzen mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat gießen.

Wenn die Sämlinge gut gehärtet sind, haben sie auch bei -5 Grad keine Angst vor Frost.

Es ist besser, mehrere Pflanzen gleichzeitig in das Loch zu pflanzen, als eine nach der anderen zu pflanzen. Sie müssen sich also später nicht mehr mit dem Ausdünnen befassen, da in diesem Fall so etwas wie ein Nest erhalten wird.


Wie glücklich, dass es auf Handelsflächen und in Gartencentern so viele Blumensämlinge für jeden Geschmack gibt, hier finden Sie alles - und das schon in voller Blüte. Und einige von uns säen Blumensämlinge alleine zu Hause, und sie wachsen bereits heraus, nachdem sie gepflückt wurden, gibt es keinen Ort, an dem sie platziert werden können, was bedeutet, dass es Zeit ist, sie auch zu pflanzen.

Jedoch keine. Was können Sie jetzt im Garten pflanzen? Vergessen wir nicht, dass in der mittleren Spur die Frist für mögliche Rückfröste bis zum 10. Juni beträgt. Um Enttäuschungen und finanzielle Verluste zu vermeiden, können die kältebeständigsten Einjährigen in den Garten verlegt werden.

Aber mit blühenden Setzlingen, um den Garten sofort zu verwandeln. Eine andere Möglichkeit, Geld für Setzlinge zu sparen, besteht darin, sie nicht in den Boden von Blumenbeeten zu pflanzen (es werden hier zu viele Pflanzen benötigt, um den richtigen dekorativen Effekt zu erzielen), sondern in Behältern.


Vor Beginn der Aussaat werden die Samen von Levkoe in mehrere Schichten Gaze eingewickelt, 24 Stunden in sauberem Wasser eingeweicht und 2-3 Tage im unteren Regal des Kühlschranks geschichtet. Für Sämlinge wird eine Grasnarben-Sand-Mischung (3: 1) hergestellt, die zur Desinfektion mit kochendem Wasser verschüttet wird. Das weitere Verfahren ist wie folgt:

  • Legen Sie das feuchte Substrat in einen kurzen Behälter und verdichten Sie es leicht.
  • Verteilen Sie die kaltbehandelten Samen leicht auf der Oberfläche und binden Sie sie bis zu einer Tiefe von 0,5 cm ein.
  • Decken Sie den Behälter mit Plastikfolie ab und lagern Sie ihn an einem dunklen, warmen Ort (+ 20 ... + 22 ° C).

Die Samenkeimung dauert 4–5 Tage bis 2 Wochen. Mit dem Aufkommen von Sprossen werden die Pflanzen aus dem Schutz befreit und unter weiches Licht gestellt. Im Alter von 10 bis 12 Tagen tauchen die Pflanzen in getrennten Töpfen, auch wenn sie zu diesem Zeitpunkt kein einziges echtes Blatt bilden konnten. In der Entwicklungsphase des zweiten Blattpaares ist es sinnvoll, die Sämlinge mit einer schwachen Lösung von Mikronährstoffdüngern zu füttern. Junge Levkoi werden nach zweiwöchiger Aushärtung im Freien auf freiem Boden gepflanzt.


Gruppierung der sommerlichen Levkoy-Sorten und ihre Verwendung

Züchter der Welt haben etwa 600 Sorten grauer Mattiola gezüchtet.
Je nach Form der Blütenstände werden die Levkoi-Sorten in 8 Gruppen eingeteilt:
- Blumenstrauß (Victoria)
- Riesige bombenförmige
- Quedlinburg (All-Terry)
- Kurz verzweigt (Erfurt)
- Großblumig gigantisch baumartig
- Einzelstiel (Excelsior)
- Pyramidal
- Ausdehnung.

Innerhalb der meisten dieser Gruppen gibt es Untergruppen, die Levkoi-Sorten nach Pflanzenhöhe, Blütezeit, Blütengröße und anderen charakteristischen Merkmalen vereinen.
Auf gekauften Säcken mit Samen von Mattiola-Grauhaarigen werden die Gruppen und Untergruppen gemäß dieser komplexen Klassifizierung möglicherweise nicht angegeben, aber eine detaillierte Beschreibung der Sorte wird normalerweise gegeben.

Abhängig von der Höhe der Pflanze (Zwerg, untergroß, mittelgroß, hoch), der Struktur des Levkoy-Busches, der Form und Farbe des Blütenstandes und anderen Merkmalen können Sie planen, diese Sorte in Blumenbeeten zu verwenden und zu dekorieren der Balkon.

Frühe remontante Levkoi sind wertvoll, da sie so bald wie möglich nach der Aussaat zu blühen beginnen. Nach der Blüte der ersten Triebe können sie sich verzweigen, und dann bilden sich an den Seitentrieben neue Blütenstände. Daher ist die Gesamtdauer ihrer Blüte im Garten sehr lang. Manchmal beträgt die Blütezeit der grauhaarigen Matthiola mehrere Monate: den ganzen Sommer und Herbst bis zum Einsetzen eines signifikanten kalten Wetters.

Hohe Levkoi mit einem Stiel (Standard) eignen sich gut für den Hintergrund von Blumenbeeten. Sie werden auch als Schneidpflanzen eingesetzt. Die Blütenstände von Terry Levkoy, die in der Blütephase um 2/3 geschnitten wurden, halten die Frische in einem duftenden Bouquet bis zu 10 Tage lang.

Die beliebte Sortenserie von mittelgroßen und hohen Sommer-Levkoy mit verschiedenen Farben von gefüllten Blüten, die derzeit zum Verkauf stehen, ist zum Schneiden bestimmt:
- «Ruhm» (frühe Blüte) und «Säule» Dazu gehören geschnittene Mattiola-Grauhaare mit einer Höhe von ca. 60-75 cm und großen Blüten
- "Edel" - kombiniert sehr früh blühende Sorten (80-100 cm hoch) mit einem sehr hohen Anteil (90%) an gefüllten Blüten
- "Weihnachten" - frühe Blüte, umfasst sehr hohe (100 cm) und niedrig verzweigte Schnittsorten.

Von den niedrig wachsenden Sorten grauhaariger Mattiola (40 cm hoch) finden Sie jetzt interessante Sorten mit großen gefüllten Blüten (5-6 cm Durchmesser) in verschiedenen Farben im Angebot:
- "Schwingen" - cremig gelb
- "Lapislazuli" - Blau
- "Schnell" - rot
- "Schritt" - karminrot
- "Tango" - lila.

Letztes Jahr habe ich diese Levkoi-Sorten im Garten angebaut. Der sehr heiße Sommer erlaubte ihnen zwar nicht, sich während der gesamten Saison in voller Pracht zu zeigen, aber wenn das Wetter normal war, zeigten sie sich von der besten Seite.

Niedrig wachsende und Zwerg-Levkoi werden nicht nur im Garten im Vordergrund von Blumenbeeten, sondern auch in einer Topfkultur auf dem Balkon und zu Hause (auch im Winter) erfolgreich angebaut.


Blumenpflege für Erwachsene

  • Bewässerung... Du solltest es nicht vergessen. Egal wie problemlos die Blume ist, in der Sommerhitze kann sie nicht ohne Wasser auskommen, besonders auf der Sonnenseite des Hofes! Daher Wasser mit Levka oft, aber in Maßen.
  • Essen... Matthiola mag organische Stoffe nicht zu sehr, sie reagiert nur positiv auf das Einbringen von Asche in den Boden. Aber die Blume wird eine Lösung von Mineral Dressing nicht ablehnen. Geben Sie Levkoy im Frühjahr einen vollständigen (komplexen) Mineraldünger. Wenn Blüten erscheinen, übertragen Sie die Pflanze auf eine Kalium-Phosphor-Diät.
  • "Manuelle Therapie"... Der Bereich, in dem die Levka wächst, sollte von Zeit zu Zeit gelockert werden (dies ist nach dem Gießen wichtig, damit Sie die Oberseite des Bodens vor der Bildung einer Kruste schützen, die die Atmung der Wurzeln beeinträchtigt). In diesem Fall lohnt es sich, das Unkraut herauszuziehen oder auszusortieren.
  • Krankheiten... Levkoy leidet manchmal an einem schwarzen Bein. Gefährdet - Blumen, die zu oft gewässert werden oder in "engen", sumpfigen Böden wachsen. Erfahrene Gärtner empfehlen, den Standort vor dem Pflanzen von Levkoes mit einem Präparat namens "Hom" zu behandeln. Es schützt empfindliche Pflanzen vor dieser Krankheit.
  • Schädlinge... Kreuzblütlerflöhe können auf Matthiola parasitieren. Wenn sie bereits laufen, machen Sie eine Aschelösung und sprühen Sie das Blumenbeet dreimal im Abstand von fünf Tagen. Wenn dieses "Öko-Mittel" nicht hilft, müssen Sie "Aktar" und ähnliche Gifte verwenden.

Levkoy verblasste

Saatgutsammlung

Sie können reife Samen sammeln im September-Oktober.

Schauen Sie sich die Schoten an: Wenn sie reifen, werden sie braun.

Erfahrene Gärtner empfehlen, die Schoten nicht einzeln abzuholen, sondern mehrere Büsche gleichzeitig (mit einem Rücken) herauszuziehen und sie in einem vor Niederschlag geschlossenen, aber belüfteten Raum auszubreiten. Wenn Sie sehen, dass die Samenkapseln vollständig trocken sind, brechen Sie sie auf und schütteln Sie die Samen in eine Papiertüte.

Es wird nicht funktionieren, Samen von den schönsten Sorten (Frottee) zu sammeln, sie gelten als steril.

Eine Pflanze für die Überwinterung vorbereiten

In kalten Gegenden gibt es keinen mehrjährigen Levkoy - Büsche werden für den Winter herausgezogen und zum Kompost geschickt.

Wenn Sie gemäßigte Winter haben (bis zu 20 Grad + Schnee), sollten die Stängel von Biennalen oder Stauden auf den Boden geschnitten und darüber verteilt werden.

Sie können die Pflanze ausgraben und in einen Topf verpflanzen - sie wird zu einem blühenden und sehr gut riechenden Blumentopf.


Aussaat von Samen von grauköpfigem Sommer-Levkoy für Setzlinge

Samen früh blühender grauhaariger Matthiola können im Frühjahr direkt in offenes Gelände gesät werden. In der Mittelspur wird Levkoy Ende April oder Anfang Mai gesät. Als nächstes müssen Sie die Pflanzen ausdünnen und den erforderlichen Abstand zwischen den Trieben einhalten.

Um die Blütezeit von Levkoy zu verlängern, ist es wünschenswert, Sämlinge zu züchten. In der Tat dauert es von der Aussaat bis zum Beginn der Blüte dieser Pflanzen je nach Sorte etwa 70 bis 100 Tage. Daher ist es ratsam, Levkoe-Sorten mittlerer und später Blüte in der mittleren Gasse durch Sämlinge zu züchten, damit sie vor Beginn der Herbstkälte Zeit haben, im Garten zu blühen.

Ich säe zu Hause in der zweiten Märzhälfte oder Anfang April Samen von grauhaariger Mattiola in Schalen - wenn sich der Tag bereits erheblich verlängert, gibt es viele klare und eher warme Tage.

Ich mache das Substrat für die Aussaat von Levkoy-Samen nur aus lehmigem Gartenboden und Sand, ohne der Mischung Kompost und Torf hinzuzufügen - diese Zutaten tragen zum Auftreten der Pilzkrankheit "schwarzes Bein" bei Mattiola-Sämlingen bei.
Zur Vorbeugung von Pilzkrankheiten ist es außerdem ratsam, den Boden einige Tage vor der Aussaat von Levkoe mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat oder Fitosporin zu verschütten und anschließend zu trocknen. Bei der Aussaat von Matthiola sollte das Substrat mäßig feucht sein.

Die Aussaat von Levkoy-Samen in Schalen ist selten: Damit sich die Sämlinge nicht gegenseitig beschatten, ist es zweckmäßig, sie zu tauchen.

Die in die Rillen gesäten Samen der Mattiola mit einer dünnen Schicht einer Mischung aus Erde und chemisch sauberem Flusssand (zu gleichen Anteilen) bestreuen und die Oberfläche leicht verdichten.
Ich gieße die Ernte der Levkoe nicht. Ich schließe die Schüssel mit den Ernten mit Frischhaltefolie und stelle sie an einen hellen, warmen Ort.

Wenn die Samen von Levkoy von hoher Qualität sind, erfolgt ihre Keimung schnell - buchstäblich in wenigen Tagen "schießen" die Sämlinge aus dem Boden.
Ich gieße die Matiolsämlinge 4-5 Tage nach der Keimung zum ersten Mal, was sie auch vor Pilzkrankheiten schützt.

Levkoe-Setzlinge lieben frische Luft, sie müssen oft belüftet werden. Und damit sie sich nicht dehnen, müssen Sie die Schalen mit Mattiola an einem kühlen und sehr hellen Ort aufbewahren (ich habe sie auf eine glasierte Loggia mit einer Temperatur von 10-12 Grad gestellt).

Ungefähr 2 Wochen nach der Aussaat der Levkoes, wenn sich die Keimblätter der Sämlinge bereits gut entwickelt haben und die echten Blätter noch nicht erschienen sind, tauche ich in einzelne Töpfe ein (sie müssen Drainagelöcher haben).
Es ist ratsam, dem Nährstoffsubstrat ein Hydrogel zuzusetzen, das den Sämlingen hilft, ein gutes Wurzelsystem zu entwickeln und sie nach dem Pflanzen an einem dauerhaften Ort vor möglichen negativen Faktoren zu schützen.

Wurzelpflanzen, die zu wachsen begonnen haben, muss ich allmählich auf der Loggia temperieren, indem ich zuerst das Fenster ein wenig öffne.
Bei Bedarf gieße ich die Levkoe-Sämlinge sehr sorgfältig, um ein Austrocknen und Staunässe des Substrats zu vermeiden.


Wie man Levkoy anbaut

Was die Anforderungen an die Wachstumsbedingungen betrifft, so sind die Levkoi ziemlich kältebeständig, sie mögen helle Orte und mäßige Bewässerung.

Diese Pflanzen stellen hohe Anforderungen an die Bodenzusammensetzung: Sie benötigen nahrhafte, mäßig feuchte, lockere, nicht saure Böden.

Vor allem toleriert Levkoi keine Staunässe, schwere Böden und frische organische Düngemittel. Unter solchen Bedingungen werden die Pflanzen krank, wachsen schlecht und sterben oft ab.

Anscheinend hat dieses Merkmal dazu geführt, dass sich Levkoi derzeit selten in unseren Blumenbeeten niederlässt.

Levkoi wird durch Sämlinge gezüchtet.

Die Aussaat erfolgt in der zweiten Märzhälfte in einer lockeren, nicht sauren (pH ca. 7), nahrhaften Bodenmischung. Ideal ist eine Mischung aus Humus, Blattboden, Torf und Sand im Verhältnis 2: 2: 2: 1 unter Zusatz von Kalk.

Ein oder zwei Tage vor der Aussaat muss der Boden in der Schachtel mit einer Fungizidlösung (Phytosporin-M, Baikal EM-1) oder einer rosa Kaliumpermanganatlösung verschüttet werden.

Vor der Aussaat müssen die Samen auch durch Bestäuben mit Foundationol oder Phytosporin-M-Pulver desinfiziert werden.

Dazu wird das Medikament an der Spitze eines Messers eingenommen, in einen Beutel mit Samen gegossen und geschüttelt. Eine solche Vorbereitung schützt die Sämlinge vor dem schwarzen Bein, was häufig die Sämlinge des Levkoy betrifft.

Levkoy-Samen werden in kleinen Rillen ausgesät, die leicht mit Erde bestreut sind.

Bei Raumtemperatur (18-22 Grad) gekeimt.

Sämlinge erscheinen am 4-5. Tag. Sie müssen sofort gut beleuchtet und mäßig bewässert werden, da Überbewässerung zu Erkrankungen der schwarzen Beine führen kann.

Nach dem Auflaufen der Sämlinge wird die Kiste mit den Sämlingen auf die Fensterbank gebracht, wo die Temperatur 12-15 Grad beträgt.

Wenn 1-2 echte Blätter erscheinen, werden die Sämlinge in Töpfe mit einem Durchmesser von 5-7 cm umgepflanzt. Einmal alle 7-10 Tage werden die Sämlinge mit einem komplexen Mineraldünger (3-5 g / l Wasser) gefüttert.

Die Pflanzen werden in der zweiten Maihälfte auf offenem Boden gepflanzt. Der Ort ist hell mit lockerem, nicht blockierendem Boden ausgewählt.

Es ist notwendig, Levkoy-Sämlinge sorgfältig zu transplantieren, da Levkoy auf eine Transplantation nicht gut reagiert.

Der Abstand zwischen den Büschen beträgt 15-25 cm, abhängig von der Größe der Pflanzen und der Art des Blumengartens.

Unmittelbar nach dem Pflanzen werden die Pflanzen bewässert und bei sonnigem Wetter einige Tage lang beschattet.

Zukünftig müssen Pflanzen bewässert werden, wenn der Boden austrocknet, regelmäßig gejätet und gelockert werden. Sie müssen alle 2 Wochen mit einem komplexen Mineraldünger (15-20 g pro Eimer Wasser) gefüttert werden.

Je nach Sorte beginnt die Blüte von Levkoe 70-110 Tage nach der Keimung und dauert mehr als zwei Monate.

Links auf dem Foto ist ein Levkoy mit mehreren Stielen zu sehen, rechts ein kurz verzweigter Levkoy

Nachfolgend finden Sie weitere Einträge zum Thema "Ferienhaus und Garten - selbst machen"

Abonnieren Sie Updates in unseren Gruppen und teilen Sie sie.

Lass uns Freunde sein!

2 Kommentare

Grauhaariger (oder Levkoy) Mattiola kommt in Amateur-Blumenbeeten selten vor. Aber diese Schönheit mit üppiger Blüte und zartem Aroma ist modischen Exoten keineswegs unterlegen.
Ich säe im März Samen für Setzlinge und bewundere bereits Mitte Juni die Blüte. In der Schachtel verschütte ich ein Substrat aus Rasenboden und säubere den Flusssand (3: 1) mit einer Lösung von Maxim-Fungizid (gemäß den Anweisungen). Ich verteile die Samen mit einer Pinzette auf der Oberfläche des Bodens (spärlich), bestreue sie mit einer dünnen Schicht Flusssand und befeuchte sie mit warmem Wasser aus einer Sprühflasche. Ich bedecke es mit Folie und lege es an einen hellen Ort mit einer Temperatur von + 15 ... + 17 Grad.

Sämlinge erscheinen am 5. Tag. Zum Tempern habe ich die Box mit offenem Fenster kurz auf die Veranda gestellt.
Nach dem Erscheinen von zwei Keimblattblättern warte ich zwei Wochen, bis die Sämlinge stärker werden, und tauche die Sämlinge unter Einklemmen der Wurzeln in kleine Töpfe mit Drainagelöchern. Ich füge dem Substrat Hydrogel (3: 1) hinzu, das hilft, Feuchtigkeit zu speichern. Ich verpflanze es Ende April auf offenem Boden. Auf dieser Seite sollte es keine Kreuzblütler-Vorgänger (Kohl, Rettich, Rettich) geben, andernfalls "belohnen" Sie Mattiola mit einem schwarzen Bein oder Kiel.

In meinem Garten fehlten eindeutig stattliche, majestätische Blumen.
Als ich ein Päckchen Samen eines großen Levkoy Red Viking sah, kaufte ich es ohne Zweifel.
Es gab viele Samen in der Packung, aber nur wenige sind gekeimt, und nur 2 Pflanzen wurden gerettet, bevor sie in die Datscha gingen. Damit sie nicht im Blumenbeet verloren gehen, habe ich sie in einen großen Behälter gepflanzt, den ich neben den Pavillon gestellt habe.

Mein Levkoi blühte erst gegen Ende des Sommers, aber diese großartige Schönheit hielt mehr als einen Monat an. Der "Wikinger" war zwar nicht rot, sondern hellrot! Das hat mich überhaupt nicht verärgert - die Blumen waren sehr schön und mit einem angenehm zarten Aroma.
Im nächsten Jahr kaufte ich eine andere Sorte - Royal Mix. Ich pflanzte 3 Levkoyas in Behältern zusammen mit roten Lobelien und freute mich darauf, wie schön meine Komposition sein würde. Leider begann die Lobelie bereits zu verblassen, und wir warteten nicht auf die Blüte des Levkoy. Dann wurde mir klar, dass es unmöglich war, dem Boden beim Pflanzen organische Stoffe hinzuzufügen. Sie können nur mit komplexen Mineraldüngern und Asche füttern. Da der Levkoy aus der Familie der Kreuzblütler stammt, kann er nicht an Orten gepflanzt werden, an denen Kohl oder andere Vertreter dieser Familie gewachsen sind, da sie häufig an Krankheiten und Schädlingen leiden.

Ich habe auch erfahren, dass Levkoy einst eine sehr beliebte Blume war, aber jetzt ist sie unverdient vergessen. Jetzt werde ich es nicht mehr aufgeben! Ich werde versuchen, viel Levkoy in verschiedenen Farben zu haben, sowohl für die Gartendekoration als auch zum Schneiden.


Schau das Video: Ukrainian Levkoy