Davallia Farn

Davallia Farn

Strauch Davallia (Davallia) ist eine Staude, die zu Farnpflanzen gehört. Er wächst schnell und gehört zur Familie Davalliev. Im Volk wird eine solche Pflanze auch "Hirschbein" oder "Hasenfuß" genannt. In der Natur kommt es in den tropischen Breiten Asiens und Australiens sowie in der VR China, in Japan, auf der Insel Java und auf den Kanarischen Inseln vor. Davallia gilt aufgrund seines spektakulären und eher ungewöhnlichen Aussehens als exotische Pflanze.

Ein Strauch, der im tropischen Asien sowie auf der Insel Fidschi heimisch ist. Es ist ein mehrjähriger epiphytischer Farn und gilt als Teil der Familie Davalliev, die seinen Namen zu Ehren des Schweizer Botanikers E. Davall erhielt. Ein charakteristisches Merkmal dieser Pflanze sind ihre auffälligen silbrigen oder braunhaarigen Rhizome. Sie können über den Rand des Topfes "klettern", in dem der Busch wächst, was sicherlich Aufmerksamkeit erregen wird. Dank dessen nannten Experten die Pflanze "Hasenfuß".

Der Busch kann eine Höhe von 10–20 Zentimetern erreichen. Dies ist eine schnell wachsende Pflanze, daher werden alle Phasen ihrer Entwicklung beschleunigt. Davallia bildet keine Blumen wie alle anderen Farne. Die Länge fein gefiederter, gleichmäßig zerlegter Blattplatten beträgt etwa 15 Zentimeter. Sie hat eine hellgrüne Farbe. Die Form des ledrigen Wedels ist dreieckig.

Diese mehrjährige Zier-Laubpflanze verdoppelt ihr Wachstum während einer Saison. Es ist nicht anspruchsvoll, sich darum zu kümmern.

Kurze Beschreibung des Anbaus

  1. Temperaturregime... Stellen Sie in der warmen Jahreszeit - von 15 bis 25 Grad und in den Wintermonaten - sicher, dass der Raum nicht kälter als 13 Grad ist. Sorgen Sie im Sommer für regelmäßige Belüftung.
  2. Luftfeuchtigkeit... Sollte erhöht sein. Etwa 2 Mal am Tag muss der Busch von einem Sprühgerät mit nicht kaltem, weichem und gut abgesetztem Wasser angefeuchtet werden.
  3. Erleuchtung... Es wächst gut in hellem Schatten und viel hellem Sonnenlicht, das diffus sein sollte. Ein orientalisches Fensterbrett ist am besten geeignet.
  4. Bewässerung... Das Befeuchten des eingetopften Substrats ist relativ selten, aber reichlich vorhanden. Stellen Sie sicher, dass kein Wasser auf die Rhizome gelangt.
  5. Bodenmischung... Muss gut durchlässig und locker sein. Ein Substrat aus Blattboden, Torf und Sand kann verwendet werden. Eine kleine Menge Kiefernrinde, Sphagnummoos und Holzkohle kann der fertigen Bodenmischung zugesetzt werden.
  6. Dünger... In der Frühjahr-Sommer-Periode erfolgt die Fütterung einmal in 2 Wochen. Verwenden Sie dazu eine Nährlösung in schwacher Konzentration.
  7. Transfer... Während der Busch jung ist, wird er jährlich transplantiert. Eine ältere Pflanze wird einmal alle 2 Jahre diesem Verfahren unterzogen.

Davallia. Pflege und Fortpflanzung.

Home Davallia Pflege

Indoor Davallia zeichnet sich durch seine Anspruchslosigkeit sowohl gegenüber Wachstumsbedingungen als auch gegenüber Pflege aus. Damit der Busch jedoch üppig und spektakulär ist, müssen Sie beim Anbau bestimmte Regeln einhalten.

Temperatur

Im Frühling und Sommer fühlt sich der Busch in einem Raum mit einer Lufttemperatur von 16-25 Grad normal an. Mit Beginn der kalten Jahreszeit gewöhnt sich Davallia ziemlich leicht an die Kühle. Der Raum sollte jedoch nicht kälter als 13 Grad sein, da dies zum Tod der Blechplatten führt.

Luftfeuchtigkeit

Die Pflanze fühlt sich am besten an, wenn die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 Prozent liegt. Es kann sich jedoch schnell an die niedrigere Luftfeuchtigkeit im Raum anpassen. Vergessen Sie jedoch nicht, es systematisch aus einer Sprühflasche zu befeuchten.

Zusätzlich kann der Farntopf in eine Palette gestellt werden, die mit feuchtem Blähton vorgefüllt ist. Es wird dringend empfohlen, dies in den Wintermonaten während der Heizperiode sowie an heißen Sommertagen zu tun.

Die Pflanze muss systematisch eine warme Dusche einrichten. Stellen Sie gleichzeitig sicher, dass während des Verfahrens kein Wasser auf die Oberfläche der Rhizome und des Substrats fällt.

Erleuchtung

Der Busch wächst gut und entwickelt sich mit viel hellem Licht, das gestreut werden sollte. Am besten auf ein orientalisches Fensterbrett stellen. Denken Sie daran, dass die Pflanze sowohl durch direkte Sonnenstrahlen als auch durch übermäßig schlechte Beleuchtung geschädigt werden kann. Es wächst gut unter künstlichem Licht.

Bewässerung

Die Bodenmischung im Davallia-Topf sollte reichlich, aber nicht zu oft angefeuchtet werden. Im Sommer wird die Bewässerung ungefähr einmal in 7 Tagen durchgeführt. Nehmen Sie dazu gut abgesetztes und weiches Wasser. An heißen Sommertagen wird der Busch häufiger gewässert, und wenn es im Raum kühl ist, weniger häufig.

Stellen Sie sicher, dass der Erdklumpen im Topf nicht vollständig austrocknet. Denken Sie daran, dass die Bewässerung erst erfolgt, nachdem die oberste Schicht des Substrats getrocknet ist (ca. 30 mm). Wenn diese Regeln verletzt werden, trocknen die Blätter aus und fliegen herum.

Neben der Dürre können Dawwallia durch Stagnation der Feuchtigkeit in der Bodenmischung geschädigt werden. Experten empfehlen die Tauchmethode, um diesen Farn zu gießen. Tatsache ist, dass die Rhizome mit der Zeit sehr stark wachsen und es ziemlich schwierig wird, die Pflanze mit der üblichen Methode zu gießen.

Topfauswahl

Der Plastiktopf ist bequem und leicht, aber der Keramikbehälter hat eine längere Lebensdauer. Wenn die Wurzeln zu stark wachsen, kann der Plastikbehälter reißen. Ein Tontopf kann überschüssige Flüssigkeit aufnehmen, und wenn die Bodenmischung auszutrocknen beginnt, gibt sie der Blume diese Feuchtigkeit. An den Wänden eines solchen Behälters kann jedoch ein Pilz auftreten, der sehr schwer zu bekämpfen ist. Ein Plastiktopf kann keine Feuchtigkeit halten und keine Luft durchlassen. Aus diesem Grund wählen die meisten Gärtner einen Keramiktopf zum Pflanzen von Davallia.

Substrat

Eine Bodenmischung, die für den Anbau eines solchen Farns geeignet ist, sollte wasserdurchlässig und locker sein. Zum Pflanzen und Umpflanzen ist ein Substrat aus Laubboden und Torf perfekt. Wenn Sie eine fertige Bodenmischung verwenden, die in einem Fachgeschäft gekauft wurde, muss diese mit Vermiculit, Kiefernrinde (10 mm), Perlit und Sphagnummoos kombiniert werden. Denken Sie daran, dass ein zu dichtes Substrat das Wachstum des Busches verlangsamt. Stellen Sie sicher, dass Sie eine gute Drainageschicht auf den Boden des Topfes auftragen.

Dünger

Hausgemachte Davallia hat keine besonderen Anforderungen an die Düngung. Das Top-Dressing wird im Frühjahr und Sommer mit einer Häufigkeit von 1 Mal in 15 Tagen durchgeführt. Hierzu wird ein Mineralkomplex für dekorative Laubpflanzen verwendet, während die fertige Nährstoffmischung eine schwache Konzentration aufweisen sollte.

Davallia-Transplantation

Ein junger Farn wird regelmäßig oder vielmehr einmal im Jahr umgepflanzt. Zu diesem Zeitpunkt wachsen seine Wurzeln relativ schnell. Ältere Exemplare werden seltener transplantiert, etwa einmal in ein paar Jahren. Davallia wird zu Beginn des Frühlings in einen neuen Topf gepflanzt.

Für die Pflanze wird ein niedrig breiter Topf gewählt, an dessen Boden eine 10 mm dicke Drainageschicht hergestellt werden muss. Denken Sie beim Umpflanzen eines Busches daran, dass seine haarigen Wurzeln an der Oberfläche bleiben und auf keinen Fall in der Bodenmischung vergraben werden dürfen.

DAVALIA // BODEN /// Farntransplantation // Neuer Bewohner

Beschneidung

Eine solche Pflanze hat eine kompakte, saubere und sehr effektive Form, so dass kein formativer Schnitt erforderlich ist. Vergessen Sie jedoch nicht, vergilbte, getrocknete und erkrankte Blattplatten unverzüglich zu entfernen. Sie werden mit einem scharfen Messer sehr vorsichtig in der Nähe der Basis geschnitten.

Ruhezeit

Die Ruhephase beginnt im September und endet in den ersten Frühlingswochen. Mit Beginn des Herbstes wird eine Vergilbung und Trocknung des Davallia-Laubes beobachtet. Zu diesem Zeitpunkt wird die Pflanze nicht gefüttert und die Bewässerung auf ein Minimum reduziert. Stellen Sie jedoch sicher, dass das irdene Koma im Topf nicht austrocknet.

Wenn im Urlaub

Der Farn ist durchaus in der Lage, etwa 10 Tage lang ohne die Aufmerksamkeit des Züchters zu "leben". Aber bevor Sie gehen, stellen Sie sicher, dass Sie es reichlich gießen. Wenn der Urlaub länger dauert, bitten Sie unbedingt jemanden, die Pflanze regelmäßig zu gießen.

Blühen

Absolut alle Farnarten bilden keine Blüten. Gleichzeitig ist Davallia keine Ausnahme.

Reproduktionsmethoden

Wie man aus Sporen wächst

Indoor Farn Davallia kann durch Sporen vermehrt werden. Diese Methode hat jedoch einen erheblichen Nachteil - sie nimmt viel Zeit in Anspruch.

Auf den Blättern reifer Sträucher bilden sich Sporen. Schütteln Sie sie vorsichtig in einen Papierumschlag und lagern Sie sie an einem dunklen Ort mit niedriger Luftfeuchtigkeit. Gießen Sie loses, vorsterilisiertes Substrat in eine Schüssel und säen Sie die Sporen. Von oben wird der Behälter mit Film oder Glas abgedeckt. Stellen Sie die Pflanzen an einem Ort mit hellem, diffusem Licht auf, während die Lufttemperatur Raumtemperatur betragen sollte.

Die ersten Sämlinge sollten nach 0,5-1,5 Monaten erscheinen. Sie werden weiterhin unter Verschluss gehalten und von Zeit zu Zeit mit einer Sprühflasche angefeuchtet. Nach etwa ein paar Monaten, wenn die Büsche wachsen und stärker werden, sollten sie in einzelne Behälter gepflanzt werden. Verwenden Sie dazu am besten ein spezielles geschlossenes Aquarium, damit Sie den jungen Farn allmählich an die niedrige Luftfeuchtigkeit im Raum gewöhnen können.

Rhizomabteilung

Der einfachste Weg, Davallia zu reproduzieren, ist das Teilen des Rhizoms. Nehmen Sie zuerst die Buchse aus dem Topf und teilen Sie sie vorsichtig mit einem scharfen Werkzeug in mehrere Teile. Achten Sie darauf, die Schnitte mit zerkleinerter Holzkohle zu bestreuen. Jede der Abteilungen wird in einen separaten Behälter gepflanzt.

Wenn Sie viele neue Büsche auf einmal benötigen, teilen Sie die Wurzeln des Busches in Stücke, deren Länge etwa 60 mm betragen sollte. Jeder Abschnitt muss mindestens eine Blechplatte haben. Legen Sie die geschnittenen Stücke in einem zuvor vorbereiteten Behälter auf die Oberfläche des Substrats und befestigen Sie sie mit normalem Draht. Nachdem die Delenki Wurzeln geschlagen haben und neues Laub erscheint, sollten sie in einzelne Töpfe gepflanzt werden.

Fern Davallia. Farnvermehrung.

Mögliche Probleme

Bei unangemessener Pflege oder Lebensbedingungen mit einem Heimdübel können folgende Probleme auftreten:

  1. Trockene Blechplatten... Das Zimmer ist sehr kalt.
  2. Vergilbung und Absterben von Laub... Innenluft ist zu trocken.
  3. Blechplatten verdrehen... Der Busch spürt einen akuten Feuchtigkeitsmangel.
  4. Vergilbung des Busches und Fliegen um die Segmente... Die Feuchtigkeit im Substrat stagniert regelmäßig.
  5. Die Spitzen der Blattplatten werden braun, das Laub wird gelb und fliegt... Der Raum ist heiß und die Luftfeuchtigkeit niedrig.
  6. Verbrennungen traten auf der Oberfläche des Laubes auf... Direkte sengende Sonnenstrahlen treffen den Busch.
  7. Das Auftreten von Fäulnis an den Wurzeln... Die Bewässerung erfolgt sehr oft und reichlich.
  8. Schädlinge... Die Pflanze besiedelt am häufigsten Schädlinge wie Schuppeninsekten, Mehlwanzen, Weiße Fliegen, Thripse, Spinnmilben und Blattläuse.

Arten von Haus Davallia mit einem Foto

Die Gattung Davallia umfasst etwa 50 verschiedene Arten. Sie sind in Asien und Australien weit verbreitet, während solche Pflanzen nur in tropischen Breiten vorkommen.

Davallia dissecta

Diese Art bildet ein starkes kriechendes Wurzelsystem. Auf der Oberfläche jeder Wurzel befinden sich viele bräunliche Schuppen. Die Länge der Blechplatten kann bis zu 30 mm betragen. Sie haben kurze strohfarbene Blattstiele.

Davallia canariensis

In einer solchen Anlage wird ein Luftkriechwurzelsystem gebildet. Alle Wurzeln haben eine hellbraune, dichte Pubertät an der Oberfläche. Deshalb wird diese Art auch "Hirschbein" genannt. Äußerlich sind die Blätter Karottenblattplatten sehr ähnlich.

Vorteilhafte Eigenschaften

Indoor Davallia wird nicht nur für seine ungewöhnliche Schönheit geschätzt, sondern auch für seine Fähigkeit, die Luft im Raum effektiv zu befeuchten. Es absorbiert verschiedene Schadstoffe: sowohl physikalische als auch chemische und biologische Schadstoffe. Die für den Menschen schädlichen Gase wirken als Nährstoffe für diesen Farn. Darüber hinaus hat es schallabsorbierende Eigenschaften.

Dschungel in der Wohnung. Davallia.


Für die kurz weichhaarige Oberfläche der Wurzeln, die am Topf hängen, wird Davallia auch als Farnhasenpfote bezeichnet. Sie sehen wirklich aus wie die Beine eines Tieres und auch wie Spinnenbeine.

Ansonsten wächst Davallia wie alle Farne. Sein Luftteil besteht aus vielen durchbrochenen Blättern mit gezahnten Segmenten. Sie erscheinen im Frühling-Sommer, und für den Winter stoppt der Busch seine Entwicklung. Erwachsene Farne sind sehr üppig, mit einer breiten Krone, aber einer durchschnittlichen Höhe von etwa 20 cm, obwohl es Exemplare bis zu 50 cm gibt. Gleichzeitig kann die Länge der Luftwurzeln bei einigen Davallia-Arten 90 cm erreichen.

Vayi können ihre Farbe ändern. In jungen Jahren sind sie hellgrün, bekommen aber allmählich eine gelbliche Färbung.


Probleme und Lösungen

  • Blätter trocken. Reduzieren Sie das Licht der Pflanze und befeuchten Sie die Luft.
  • Die Blätter werden blass und träge - dies ist das unglückliche Ergebnis von zu viel Licht.
  • Blätter kräuseln sich, werden gelb, fallen ab. Mögliche Gründe: Die Verwendung von kaltem Wasser zur Bewässerung, Davallia war in einem Luftzug, die Temperatur ist unter den Bedingungen der Pflanze zu niedrig. Sehen Sie sich ein Video zur Pflege einer Pflanze zu Hause an.

Menschen mit asthmatischen Erkrankungen sollten bei der Kultivierung der Pflanze vorsichtig sein, da Davallia und seine Sporen eine unerwartete allergische Reaktion hervorrufen können.

Die Blätter der Pflanze können gelegentlich mit einem leicht feuchten Tuch abgewischt werden, um Staub und Schmutz zu entfernen. Eine solche häusliche Pflege schafft günstige Bedingungen für das volle Wachstum und die Entwicklung der Pflanze. Besonders gut für den Anbau in dekorativen Hängekörben geeignet.


Krankheiten und Schädlinge

Bei unsachgemäßer Behandlung von Nephrolepis können verschiedene Krankheiten oder Schädlinge darauf treffen. Wenn Nephrolepis beispielsweise keine Luftfeuchtigkeit aufweist, kann eine Spinnmilbe darauf erscheinen. Gelegentlich wird das Auftreten eines Schorfs beobachtet. Das Auftreten eines Mealybugs ist durch eine Verschlechterung des Zustandes der Blätter gekennzeichnet, wobei äußere Schäden an ihnen beobachtet werden.

Bei richtiger Pflege wird Nephrolepis Sie nicht nur mit einem unglaublich schönen Aussehen begeistern, sondern auch Ihre Gesundheit verbessern, indem die Luft von schädlichen Substanzen und Mikroben befreit wird.


Schau das Video: Meet the rabbits!